Gute SEO-Texte ✔ so schreibt man den optimalen Text

Wie machen das alle nur, immer gute SEO-Texte zu schreiben? Fragst Du Dich genau das? Dann solltest Du nun genau hier bei uns bleiben, denn wir verraten Dir, wie man gute SEO-Texte verfasst. Hast Du oft das Gefühl, dass die meisten Unternehmen wie aus dem Nichts bei Google auftauchen? Nur Du hinkst hinterher? Dann kann das an Deinen SEO-Texten liegen.

    Gute SEO-Texte gleich gutes Ranking

    Gute SEO-Texte sind der Schlüssel zu einem guten Ranking auf Google. Wer auf der ersten Seite der Suchmaschine Google landet, der kann davon ausgehen, von seinen Kunden schneller gefunden zu werden. Google hat rund 200 Rankingfaktoren, wobei auch im Jahr 2022 hochwertiger Content essenziell ist. Ziel eines guten SEO-Textes sollte es immer sein, diesen für Leser attraktiv zu machen und gleichzeitig die Rankingfaktoren von Google zu berücksichtigen. Vorher sollte man natürlich klären, was gute SEO-Texte sind und wie man diese schreibt. Genau diese Fragen soll dieser Beitrag beantworten.

    Was kannst Du unter einem SEO-Text verstehen?

    Von einem SEO-Text spricht man, wenn der Content für die Webseiten für Suchmaschinen optimiert wurden. Ist der Content gut optimiert, dann erreichen die Texte ein besonders hohes Ranking. Ziel eines jeden Kunden ist natürlich, die Seite eins bei der Suchmaschine zu belegen. Optimal wäre selbstverständlich der Platz eins in den Suchanfragen. Um diesen Wunsch zu erfüllen, müssen die Texte gut suchmaschinenoptimiert sein und genau da liegt das Thema bei vielen Webseitenbetreibern. Denn Suchmaschinenoptimierung ist weit mehr als das reine Einbinden eines Suchbegriffs (Keyword) in den Text.

     

    Was sind gute SEO-Texte?

    Was SEO-Texte sind, haben wir kurz erläutert. Doch wann hat man auf der eigenen Webseite gute SEO-Texte? Zu diesem Thema kann man ganz klare Aussagen treffen. Ein SEO-Text ist genau dann optimal, wenn der die Suchintension des Users befriedigt und ihm Antworten auf seine Suchanfrage gibt. SEO-Texte lassen sich sehr unterschiedlich anwenden. Sie können beispielsweise für Dienstleistungen oder Produkte geschrieben werden oder man informiert mit einem SEO-Text den User über ein Thema.

    Gute SEO-Texte sollten immer die Kommunikation mit dem Nutzer so realistisch wie möglich gestalten. Das ist oftmals nur umzusetzen, wenn die Texte nicht nur für Suchmaschinen verfasst werden, sondern wenn man auch für den Menschen textet.
    Ein guter SEO-Text besticht nicht nur durch Einzigartigkeit, Keyworddichte und Textlänge. Es spielen weitere Faktoren eine Rolle, die wir nun erläutern werden.

    Guter SEO Text

    Was macht gute SEO-Texte aus?

    Gute SEO-Texte werden nicht nur durch das Keyword definiert, sondern es spielen viele andere Faktoren eine Rolle. Um ein hohes Ranking bei Google zu erzielen und die Zielgruppe anzusprechen, sollte man immer auf diese Merkmale achten.

    • 👉Fokus-Keyword ist der zentrale Suchbegriff.
    • 👉Long-Tail-Keywords dienen als weitere Suchbegriffe.
    • 👉Sinnvolle Strukturierung.
    • 👉Interne Verlinkungen.
    • 👉Einzigartiger Inhalt (Unique Content).
    • 👉Metadaten müssen entsprechend angepasst sein.
    • 👉Backlinks setzen.

    Leider wird bei SEO-Texten immer wieder ein Fehler begangen: Die Verweildauer auf der Webseite spielt für das Ranking eine Rolle. Das bedeutet jedoch nicht, dass ein guter SEO-Text sehr lang sein muss, um den Kunden auf der Seite zu halten. Viel wichtiger ist die Relevanz des Themas und die Vollständigkeit sowie der Mehrwert.
    Tipp: Gute SEO-Texte zeichnen sich immer durch Mehrwert, Vollständigkeit des Themas und durch Nutzerfreundlichkeit aus.

     

    Alles rund um das Keyword – so entstehen gute SEO-Texte

    Das Keyword ist ein wichtiger Aspekt, wenn es um die Suchmaschinenoptimierung geht. Allen voran geht immer die Keywordrecherche, die mit verschiedenen Tools erfolgen kann. Besonders hilfreich ist natürlich Google selbst. Durch die Eingabe des Suchbegriffs kannst Du bereits die ersten Anreize für weitere Suchanfragen der Leser bekommen. Durch die Angabe „Ähnliche Suchanfragen“ hast Du schnell eine Übersicht gewonnen, was die Nutzer der Suchmaschine noch gesucht haben.
    Ebenfalls sehr hilfreich sind die „Ähnlichen Fragen“, die Du zu einem Thema angezeigt bekommst. Notiere Dir diese und baue sie, sofern es passend ist, mit in Deinen SEO-Text ein. Alternativ kannst Du natürlich auch weitere Tools nutzen, die beispielsweise andere relevante Webseiten vergleichen und Dir eine Auswahl an Keywords zur Verfügung stellen.
    Kommen wir zur Keyworddichte: Lange Zeit galt: je mehr, desto besser. Aber auch das ist für gute SEO-Texte nicht mehr sinnvoll. Die Keyword Density oder auch Keyworddichte ist der mathematische Quotient, der die Anzahl des Keywords bestimmt. Diese Dichte errechnen beispielsweise WDF*IDF-Tools. Sie unterstützen Dich dabei, die passende Anzahl an Keywords zu Deinem Thema zu finden. Als Faustregel gilt, dass eine Keyworddichte von rund 2-3 % vollkommen ausreichend ist. Jedoch hängt auch das immer von Deinem Thema ab.

    Tipps zu den Keywords für gute SEO-Texte:

    • 👉 Achte auf die Keywordrecherche. Was sucht der User?
    • 👉 Welche Fragen hat der User?
    • 👉 Ermittle nicht nur das Fokus-Keyword, sondern auch Long-Tail-Keywords, also längere Keyword-Phrasen.
    • 👉 Bedenke Synonyme des Keywords.
    • 👉 Ermittle die Dichte der Suchwörter mit einem Tool.
    • 👉 Verbaue das Keyword nicht zu oft, das führt zu Spam.

     

    Verlinkungen im Text

    Gute SEO-Texte müssen Verlinkungen im Text vorweisen. Das hat zum einen etwas mit der Backlinkstruktur und dessen Aufbau zu tun und zum anderen etwas mit der Nutzerfreundlichkeit. Interne Verlinkungen geben dem Leser der Webseite einen Hinweis auf dessen Aufbau und führen ihn zu weiteren wichtigen Details. Das führt zu einer positiven Customer Journey, was wiederum die Verweildauer auf der Seite verlängert. Wichtig hierbei ist die Auswahl des Linktextes. Vermeiden solltest Du Linktexte wie „hier“ oder „hier mehr Informationen.“.

    Damit kommen wir zum Thema Backlinks. Hierbei handelt es sich um Links von anderen Webseiten, die auf Deine eigenen Seiten verlinken. Bei guten Backlinks steigt die Autorität der Unterseite oder sogar der ganzen Webseite. Wichtig ist, dass der Backlink eine hohe Qualität hat und zum Thema Deiner Seite passt.

     

    Metadaten sind für gute SEO-Texte wichtig

    Die Metadaten werden sehr gerne beim Schreiben eines SEO-Textes vergessen. Dabei sind sie für das Ranken einer Seite enorm wichtig. Die Metadaten bestehen aus dem Titel und der Beschreibung, wobei die Beschreibung lediglich 150 Zeichen lang sein sollte. Sie sollte ausreichend Informationen über den Inhalt des Textes geben und gleichzeitig das Fokus-Keyword berücksichtigen. Gut formulierte Metadaten erhöhen den Traffic auf Deiner Seite und auch die Klickrate.

     

    Struktur und Unique Content

    Gute SEO-Texte beinhalten keine kopierten Texte. Das ist eine der wichtigsten Regeln. Zeitgleich sollten gute SEO-Texte immer einzigartig sein, egal wie Du das umsetzt. Das lässt sich durch eine besondere Struktur oder Wortformulierung erzeugen. Optimal wäre bei der Erstellung guter SEO-Texte der Evergreen-Content.

    Was verbirgt sich nun hinter dem Evergreen-Content? Diese Form der Texte ist aus SEO-Perspektive perfekt, denn sie geben die Möglichkeit, mit einem Keyword immer auf den ersten Plätzen bei Google zu ranken. Kurz gesagt: Es handelt sich um Inhalte, die nicht veralten.

    Schlussendlich spielt auch die sinnvolle Struktur immer eine entscheidende Rolle. Was heißt das für gute SEO-Texte? In erster Linie sollte Deine inhaltliche Struktur einen Sinn ergeben. In jedem guten SEO-Text kommen folgende Überschriften-Strukturen vor:

    • H1
    • H2
    • H3
    • H4

    H steht dabei für Heading oder Header, englisch für Überschrift. Um die Struktur des Textes weiterhin nutzerfreundlich zu gestalten, sind Fettmarkierungen hilfreich.

    Gute SEO-Texte: Was brauchen sie wirklich?

    Gute SEO-Texte setzten sich aus Keywords zusammen, die nicht zu oft im Text vorkommen. Außerdem beantwortet ein guter Text immer alle Fragen des Lesers, ohne dabei unnötig lang zu werden. Gute SEO-Texte sollten einzigartig sein und nicht kopiert. Sie dürfen Links enthalten und die Metadaten müssen vorkommen.

    Hältst Du Dich dann noch an die Struktur, die sinnhaft ist, dann kannst Du schnell ein gutes Ranking in den Suchmaschinen erreichen. Hast Du leider keine Ahnung, was wir hier alles schreiben? Kein Problem, wende Dich an den Profi, er kann Dir helfen das Ranking zu verbessern.

    Willst Du deinen Traffic
    langfristig steigern?

    Gerne kannst Du mit uns in Kontakt treten und gemeinsam mit Dir erstellen wir eine kostenlose IST-Analyse von Deiner Webseite.

    Weitere Beiträge

    BIZ-Digital-Marketing

    Jetzt kostenlos beraten lassen

    Dein Ansprechpartner: Dennis Benz
    info@biz-digital-marketing.de
    +49 (0) 173 432 12 16